OWL Einzelpokal 2021-2022

Vorrunde

Michael Henkemeier ( TWW ) – Martin Fenner ( Lippe ) 0 – 1

Halbfinale

HF1 Martin Fenner ( Lippe ) – Stephan Peters ( Bielefeld ) 0 – 1

HF2 Georg Hagenhoff ( Hellweg ) – Pascal Brunke ( Porta ) 0 – 1

Finale

Stephan Peters ( Bielefeld ) – Pascal Brunke ( Porta ) 1 – 0

Pascal Brunke von der SG Bünde ist NRW-Pokalsieger

Pascal Brunke SG Bünde
Der junge Bünder hat "einen Lauf" im sportlichen Sinne. 
Nach dem OWL Einzeltitel im Blitzen gewann er den NRW Einzelpokal (Dähnepokal). 
Im Finale in Bonn traf er auf Wolfgang Altenburg vom 
SC Empor Maulwurf Bonn. 
Der Bünder hatte die weißen Steine. Keiner der beiden Partner konnte sich einen entscheidenden Vorteil erspielen und als nur noch Bauern und jeweils ein Springer auf dem Brett standen, gaben sie die Partie remis. 
Die Entscheidung fiel dann im Blitz-Schach. Hier konnte Pascal mit seiner bestechenden Form im "Blitzen" gleich zweimal gewinnen. 
Mit diesem Erfolg hat er sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

OWL-Blitzmannschaftsmeisterschaften 2021

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde im 2. Durchgang 
Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt SoBerg
1. 2. SK Werther     8 1 1 17 – 3 27.5 68.00
2. 1. SG Bünde     6 2 2 14 – 6 24.0 56.00
3. 4. SF Lieme     5 1 4 11 – 9 23.0 38.00
4. 6. SK BS Paderborn     1 6 3 8 – 12 19.5 38.00
5. 3. KS Herford     3 2 5 8 – 12 19.5 23.00
6. 5. KS Lemgo     1 0 9 2 – 18 6.5 8.00
Der 1. Platzierte, die Mannschaft des SK Werther
Die 2. Platzierten, die Mannschaft der SG Bünde
Die 3.Platzierten, die Mannschaft der SF Lieme
Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie hat der Schachverband Ostwestfalen-Lippe seine Meisterschaften im "Blitzen" durchgeführt. Wie vor der Seuche wurden die Mannschafts- und die Einzelwettbewerbe am gleichen Tag ausgetragen. 

Der Schachbezirk Lippe hatte die Ausrichtung übernommen und mit dem Mehrzweckraum in der Sporthalle der lippischen Stadt Barntrup eine Lokalität gefunden, die durch ihre großzügigen Maße eine coronakonforme Austragung erlaubte. In NRW herrscht beim Blitzen Maskenpflicht am Brett, daher wurden den Akteuren zu Halbzeit verbandsseitig neue FFP-2 Masken zur Verfügung gestellt. 

Francisco Pozo-Campos, der 1. Verbandsspielleiter OWL hatte mit seinen lippischen Schachfreunden für eine sehr sorgfältige Organisation gesorgt. Bezirksvorsitzender Wolfgang Reker (KS Lemgo) begrüßte die angereisten Teilnehmer, das Turnierleitergespann Christian Jackl (KS Herford) und Malte Brinkmann (SG Hücker-Aschen) achteten auf die Einhaltung der Regeln und die Schachfreunde Lieme kümmerten sich um das leibliche Wohl.

Der Turniertag begann mit den Titelkämpfen der Mannschaften. Nach zehn Durchgängen hatte das Team des SK Werther den OWL-Titel mit 17:3
Teampunkten erobert. Drei Punkte zurück folgte die Vertretung der SG Bünde, mit weiteren drei Punkten dahinter holten sich SF Lieme den bronzenen Pokal.

Bei den anschließenden Einzelmeisterschaften lagen nach zweiundzwanzig Runden Pascal Brunke (SG Bünde) und Jonas Freiberger (SK Werther) mit jeweils 18, 5 Punkten gleichauf an der Spitze. Die dem Reglement nach fälligen Stichkämpfe konnte Pascal Brunke mit 2:0 für sich entscheiden und damit den OWL Einzeltitel gewinnen. 

Uber die Bronze-Medaille mussten ebenfalls Stichkämpe entscheiden. Karl Ulrich Goecke (SK Werther) und Maurin Möller (Blauer Springer Paderborn) hat in der Abschluss-Tabelle je 17,5 Punkte aufzuweisen. In diesen Stichkämpfe siegte der Paderborner mit 2:0.

OWL-Blitzeinzelmeisterschaft 2021

Rangliste: Stand nach der 23. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 Punkte SoBerg
1. Pascal Brunke 2012 ** 1 1 0 ½ 1 0 ½ ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 18.5 176.50
2. Jonas Freiberger 2155 0 ** 0 1 1 ½ ½ 1 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 18.5 174.25
3. Maurin Möller 1957 0 1 ** 0 1 1 1 0 1 1 0 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17.5 163.25
4. Karl Ulrich Goeck 2129 1 0 1 ** 0 0 1 1 ½ 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17.5 161.50
5. Markus Henkemeier 2007 ½ 0 0 1 ** 1 1 ½ 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17.0 153.75
6. Frank Bellers 2197 0 ½ 0 1 0 ** 1 1 1 1 1 1 1 1 0 1 1 1 1 0 1 1 1 16.5 160.75
7. Tim Fuhlrott 1996 1 ½ 0 0 0 0 ** ½ 1 1 1 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 16.0 139.75
8. Luca Esfehanian 1859 ½ 0 1 0 ½ 0 ½ ** 1 1 ½ 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 16.0 138.75
9. Christian Brunke 2107 ½ ½ 0 ½ 1 0 0 0 ** 1 1 0 1 0 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 14.0 119.00
10. Cang Lu 1834 0 0 0 1 1 0 0 0 0 ** ½ 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 14.0 109.75
11. Stefan Hiller 1893 0 0 1 0 0 0 0 ½ 0 ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 13.0 93.50
12. Jan Haskenhoff 2229 0 0 ½ 0 0 0 0 1 1 0 1 ** 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12.5 92.75
13. Tim Kröger 1684 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 1 ** ½ 1 0 1 1 1 1 1 1 1 10.5 65.75
14. Dirk Altenbernd 1746 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ½ 0 1 ½ ** 0 0 ½ 1 1 1 1 1 1 9.5 58.00
15. Heinz-Burkhard He 1755 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 1 ** ½ 1 1 1 1 1 1 1 9.5 53.25
16. Francisco Pozo 1870 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 8.5 40.25
17. Roger Klahold 1814 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 0 0 0 ½ 0 1 ** ½ 1 1 1 1 1 7.5 33.00
18. Rona Klahold 1651 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ ** 1 1 1 1 1 5.5 13.75
19. Hootan Houjaghani 1284 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ** 1 0 1 1 3.0 5.00
20. Asier Recalde 1357 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ** 1 1 1 3.0 4.00
21. Hooman Houjaghani 1027 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ** 0 1 2.0 4.00
22. Klotz, Björn 1020 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 0 1.0 2.00
23. Martin Möller 1206 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1.0 1.00

Am Ende gab es noch Stichkämpfe um den 1.Platz und den 3.Platz.

Die beiden Spiele um den 1.Platz entschied Pascal Brunke jeweils mit 0-1 und 1-0 gegen Jonas Freiberger für sich.

Die beiden Spiele um den 3. Platz entschied Maurin Möller jeweils mit 1-0 und 0-1 gegen Karl Ulrich Goecke für sich.

Auf dem Foto sind Pascal Brunke (Mitte), Jonas Freiberger(links) und Maurin Möller(rechts) zu sehen.

Terminplan OWL 2021/22

Der VSA hat in seiner Sitzung vom 24.8.2021 den Spielplan der neuen Saison 2021/2022 beschlossen. Hier der Terminplan:

Hier die Ausschreibung der kommenden Saison. Zu beachten sind die geänderten Auf-/Abstiegsregelungen (Punkt 8). Notwendig wurden diese Regelungen, um nach Abschluss der Saison wieder die üblichen 10 Mannschaften innerhalb einer Gruppe zu erhalten.

Formales Ende der „Corona Saison“ 2019/21

Zur Beendigung der Spielzeit 2019/21 haben die Selbstverwaltungsgremien des Schachverbandes Ostwestfalen-Lippe e. V. folgende Entscheidungen getroffen: 

1. Die Mannschaftsmeisterschaft der Saison 2019/21 wird auf der Ebene des SV OWL (Regionalliga, Verbandsliga A und B, Verbandsklasse A und B) nicht zu Ende gespielt. 
 
2. Die Saison wird abgebrochen und die derzeitigen Tabellenstände wie folgt gewertet: 
Mannschaften auf den Aufstiegsplätzen können ihre Aufstiegsoption wahrnehmen. Mannschaften auf den Abstiegs- oder Relegationsplätzen steigen nicht ab.  

Die daraus sich ergebenen Konsequenzen für die Spielzeit 2021/22 regelt der VSA (Verbandsspielausschuss). 

Begründung: 
Obwohl die derzeitigen objektiven Rahmenbedingungen (die in der CoronaSchVO des Landes NRW formulierten Stufen der 7-Tage-Inzidenz, die derzeit geltenden Regeln für den Wettkampfsport des Landessportbundes NRW, das Hygieneschutzkonzept des Schachbundes NRW sowie die Entscheidung des Bundesspielausschusses des Schachbundes NRW) eine Fortführung der Saison 2019/21 ermöglichen, lassen nach Einschätzung des VSA die Auswirkungen der pandemiebedingten Restriktionen einen sportlich-fairen Saisonabschluß generell nicht zu.  
Nach fünfzehn Monaten Zwangspause sind die Schachvereine in Ostwestfalen-Lippe in ihren Mitteln und Möglichkeiten unterschiedlich stark eingeschränkt, so dass die für einen sportlichen Wettkampf unerlässlichen gleichen Bedingungen und Voraussetzungen für alle Beteiligten nicht gegeben sind.  Diese Entscheidung ist inzwischen rechtskräftig, da innerhalb der Widerspruchsfrist keine Einwände erhoben wurden.  
 
 Hermann Dieckmann 
 Vorsitzender