OWL-Blitzmannschaftsmeisterschaften 2021

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde im 2. Durchgang 
Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt SoBerg
1. 2. SK Werther     8 1 1 17 – 3 27.5 68.00
2. 1. SG Bünde     6 2 2 14 – 6 24.0 56.00
3. 4. SF Lieme     5 1 4 11 – 9 23.0 38.00
4. 6. SK BS Paderborn     1 6 3 8 – 12 19.5 38.00
5. 3. KS Herford     3 2 5 8 – 12 19.5 23.00
6. 5. KS Lemgo     1 0 9 2 – 18 6.5 8.00
Der 1. Platzierte, die Mannschaft des SK Werther
Die 2. Platzierten, die Mannschaft der SG Bünde
Die 3.Platzierten, die Mannschaft der SF Lieme

OWL-Blitzeinzelmeisterschaft 2021

Rangliste: Stand nach der 23. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 Punkte SoBerg
1. Pascal Brunke 2012 ** 1 1 0 ½ 1 0 ½ ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 18.5 176.50
2. Jonas Freiberger 2155 0 ** 0 1 1 ½ ½ 1 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 18.5 174.25
3. Maurin Möller 1957 0 1 ** 0 1 1 1 0 1 1 0 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17.5 163.25
4. Karl Ulrich Goeck 2129 1 0 1 ** 0 0 1 1 ½ 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17.5 161.50
5. Markus Henkemeier 2007 ½ 0 0 1 ** 1 1 ½ 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17.0 153.75
6. Frank Bellers 2197 0 ½ 0 1 0 ** 1 1 1 1 1 1 1 1 0 1 1 1 1 0 1 1 1 16.5 160.75
7. Tim Fuhlrott 1996 1 ½ 0 0 0 0 ** ½ 1 1 1 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 16.0 139.75
8. Luca Esfehanian 1859 ½ 0 1 0 ½ 0 ½ ** 1 1 ½ 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 16.0 138.75
9. Christian Brunke 2107 ½ ½ 0 ½ 1 0 0 0 ** 1 1 0 1 0 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 14.0 119.00
10. Cang Lu 1834 0 0 0 1 1 0 0 0 0 ** ½ 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 14.0 109.75
11. Stefan Hiller 1893 0 0 1 0 0 0 0 ½ 0 ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 13.0 93.50
12. Jan Haskenhoff 2229 0 0 ½ 0 0 0 0 1 1 0 1 ** 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12.5 92.75
13. Tim Kröger 1684 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 1 ** ½ 1 0 1 1 1 1 1 1 1 10.5 65.75
14. Dirk Altenbernd 1746 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ½ 0 1 ½ ** 0 0 ½ 1 1 1 1 1 1 9.5 58.00
15. Heinz-Burkhard He 1755 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 1 ** ½ 1 1 1 1 1 1 1 9.5 53.25
16. Francisco Pozo 1870 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 8.5 40.25
17. Roger Klahold 1814 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 0 0 0 ½ 0 1 ** ½ 1 1 1 1 1 7.5 33.00
18. Rona Klahold 1651 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ ** 1 1 1 1 1 5.5 13.75
19. Hootan Houjaghani 1284 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ** 1 0 1 1 3.0 5.00
20. Asier Recalde 1357 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ** 1 1 1 3.0 4.00
21. Hooman Houjaghani 1027 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ** 0 1 2.0 4.00
22. Klotz, Björn 1020 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 0 1.0 2.00
23. Martin Möller 1206 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1.0 1.00

Am Ende gab es noch Stichkämpfe um den 1.Platz und den 3.Platz.

Die beiden Spiele um den 1.Platz entschied Pascal Brunke jeweils mit 0-1 und 1-0 gegen Jonas Freiberger für sich.

Die beiden Spiele um den 3. Platz entschied Maurin Möller jeweils mit 1-0 und 0-1 gegen Karl Ulrich Goecke für sich.

Auf dem Foto sind Pascal Brunke (Mitte), Jonas Freiberger(links) und Maurin Möller(rechts) zu sehen.

Terminplan OWL 2021/22

Der VSA hat in seiner Sitzung vom 24.8.2021 den Spielplan der neuen Saison 2021/2022 beschlossen. Hier der Terminplan:

Hier die Ausschreibung der kommenden Saison. Zu beachten sind die geänderten Auf-/Abstiegsregelungen (Punkt 8). Notwendig wurden diese Regelungen, um nach Abschluss der Saison wieder die üblichen 10 Mannschaften innerhalb einer Gruppe zu erhalten.

Formales Ende der „Corona Saison“ 2019/21

Zur Beendigung der Spielzeit 2019/21 haben die Selbstverwaltungsgremien des Schachverbandes Ostwestfalen-Lippe e. V. folgende Entscheidungen getroffen: 

1. Die Mannschaftsmeisterschaft der Saison 2019/21 wird auf der Ebene des SV OWL (Regionalliga, Verbandsliga A und B, Verbandsklasse A und B) nicht zu Ende gespielt. 
 
2. Die Saison wird abgebrochen und die derzeitigen Tabellenstände wie folgt gewertet: 
Mannschaften auf den Aufstiegsplätzen können ihre Aufstiegsoption wahrnehmen. Mannschaften auf den Abstiegs- oder Relegationsplätzen steigen nicht ab.  

Die daraus sich ergebenen Konsequenzen für die Spielzeit 2021/22 regelt der VSA (Verbandsspielausschuss). 

Begründung: 
Obwohl die derzeitigen objektiven Rahmenbedingungen (die in der CoronaSchVO des Landes NRW formulierten Stufen der 7-Tage-Inzidenz, die derzeit geltenden Regeln für den Wettkampfsport des Landessportbundes NRW, das Hygieneschutzkonzept des Schachbundes NRW sowie die Entscheidung des Bundesspielausschusses des Schachbundes NRW) eine Fortführung der Saison 2019/21 ermöglichen, lassen nach Einschätzung des VSA die Auswirkungen der pandemiebedingten Restriktionen einen sportlich-fairen Saisonabschluß generell nicht zu.  
Nach fünfzehn Monaten Zwangspause sind die Schachvereine in Ostwestfalen-Lippe in ihren Mitteln und Möglichkeiten unterschiedlich stark eingeschränkt, so dass die für einen sportlichen Wettkampf unerlässlichen gleichen Bedingungen und Voraussetzungen für alle Beteiligten nicht gegeben sind.  Diese Entscheidung ist inzwischen rechtskräftig, da innerhalb der Widerspruchsfrist keine Einwände erhoben wurden.  
 
 Hermann Dieckmann 
 Vorsitzender

Zum 90. Geburtstag von Rigobert Ophoff

Rigobert Ophoff Quelle: Die Glocke (Rheda), Dressmann

Unser Ehrenmitglied Rigobert Ophoff wird heute 90 Jahre alt.

Im Namen des Schachverbandes Ostwestfalen-Lippe gratuliere ich ganz herzlich und wir wünschen ihm für die kommende Zeit weiterhin persönliches Wohlergehen und ganz besonders eine gute Gesundheit.

Unser Jubilar vom Rhedaer SV ist im Jahr der Vereinsgründung seines Stammvereins geboren. Ob der 13. Mai 1931 auch der Tag der Gründung ist, ließ sich bis dato nicht zweifelsfrei ermitteln.

Rigobert Ophoff hat sich über seine jahrzehntelangen schachlichen Aktivitäten am Brett hinaus in vielfältigen Funktionen in die ehrenamtliche Arbeit der schachlichen Organisationen eingebracht.

Gleich welchen Aufgaben er sich stellte, er hat sie mit der ihm eigenen Art von Engagement und Zuverlässigkeit ausgeführt.

Von der Vereinsarbeit über den Vorstand des SV OWL bis zur Seniorenarbeit auf der Deutschen Ebene, immer zeigte sich, dass Rigobert nicht nur Schachpartien gewinnen kann, sondern auch Menschen. Seine positive und offene Austrahlung im Umgang mit seinen Mitmenschen bringt ihm bis heute viele Sympathien entgegen.

Für mich persönlich gehört er zu den Menschen, über die ich sagen kann, dass es mich freut, dass ich sie kennenlernen durfte.

Hermann Dieckmann
Vorsitzender

Weil der Deutsche Schachbund ganz aktuell gemeinsam mit seinen Vereinen und PR Profis über Möglichkeiten moderner Öffentlichkeitsarbeit nachdenkt, zeigen wir hier als Reminiszenz aus dem Schachleben von Rigobert Ophoff diese Ankündigung aus dem Jahr 1961. Es zeigt sich, gerade wenn es um das Sichtbarmachen unserer Aktivitäten für die öffentliche Wahrnehmung geht, hat jede Zeit ihe eigenen Ausdrucksmöglichkeiten. Wir müssen sie nur nutzen.

Das Foto wurde uns freundlicherweise von Thomas Bergmann (Rhedaer SV) zur Verfügung gestellt.

Ehrenvorsitzender Karl-Ernst Kiel verstorben †

Unser Ehrenvorsitzender Karl-Ernst Kiel ist am Sonntag, 6. Dezember 2020 im Alter von 83 Jahren verstorben.

Über Jahrzehnte hat er sich nicht nur als Aktiver am Brett, sondern als Funktionär im besten Sinne um den Schachsport in unserer Region verdient gemacht.

Neben dem Wirken in seinem Verein, dem SK Halle/Westf., dazu in seinem Bezirk TWW (Teutoburger Wald West) ist vor allem seine ehrenamtliche Arbeit im Vorstand des Schachverbandes Ostwestfalen-Lippe zu würdigen.

Bereits 1971 übernahm er die Aufgaben des Geschäftsführers in unserem Verband und übte dieses Amt durchgehend bis 1993 aus, als er zum Verbandsvorsitzenden gewählt wurde.
Nach elf Jahren in dieser herausragenden Position zog er sich auf eigenen Wunsch davon im Jahr 2004 zurück.

Die Anerkennung seiner Leistungen und Verdienste für den SV OWL brachten die Delegierten des Kongresses 2004 zum Ausdruck, als sie ihn direkt zum Ehrenvorsitzenden wählten.

In dieser Position beteiligte er sich weiterhin an vielen Gremiensitzungen. Mit seinen aus Erfahrungen gespeisten Meinungen und Ratschlägen blieb er ein geschätztes Mitglied.

Als Ehrenvorsitzender hat er sich mit Nachdruck dafür eingesetzt, ein System der Talentsichtung und -förderung zu etablieren, nach dem heute noch gearbeitet wird.

In der Art und Weise, wie er die jeweiligen ehrenamtlichen Aufgaben ausübte, die sich auszeichnete durch Zuverlässigkeit und Korrektheit, war er stets darauf bedacht, die Interessen der Schachvereine und ihrer Mitglieder im Sinne Caissas zu vertreten und zu wahren.

Für seine langjährige Tätigkeit als Schriftführer im Präsidium des Schachbundes Nordrhein-Westfalen hat dieser ihm die Ehrenmitgliedschaft zuerkannt.

Der Schachverband Ostwestfalen-Lippe wird seiner in Ehren gedenken.

Hermann Dieckmann
Vorsitzender
Die Restriktionen im Rahmen der Pandemie gestatten es bedauerlicherweise nicht, an der Beisetzung teilzunehmen.

Themenkomplex Schach/Corona

Liebe Schachaktive in OWL,

für aktuelle Informationen zum Themenkomplex Schach/Corona sowie Hygieneschutzverordnungen usw. schauen Sie bitte auf

die Homepage des Schachbundes NRW:    https://www.schach-nrw.de/

Bitte achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen!

Hermann Dieckmann
Vorsitzender

DWZ-Auswertung aller Ligen

Wir haben in der Wertungszentrale am 16.5.20 beschlossen, alle aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochenen Mannschaftskämpfe, sowie Einzel- und Viererpokale mit dem Stand der letzten gespielten Runde auszuwerten, um eine angemessene Auswertungschronologie zu gewährleisten.

Sollte es zur Nachholung der fehlenden Runden kommen, werden diese als separates Turnier gewertet.

Stefan Herkströter
DWZ-Referent Schachverband OWL e.V.